Zungenschaber – warum tägliches Reinigen der Zunge wichtig ist

Mundgeruch macht einsam – das ist keine neue Erkenntnis. Wohl kaum jemand, den schlechter Atem nicht verunsichert. Mundgeruch trägt eben nicht gerade zu gesundem Selbstbewusstsein bei. Doch was tun, wenn übler Geruch immer wieder unsere alltäglichen Begegnungen mit anderen Menschen beeinträchtigt? Es mag vielleicht überraschen – doch eine der möglichen Ursachen für schlechten Atem liegt uns sozusagen auf der Zunge. Denn der dort entstehende Belag trägt maßgeblich zu schlechtem Atem bei. Wir zeigen, wie sich der Belag ganz einfach mit einem Zungenschaber entfernen lässt und worauf es dabei ankommt.

Teil der optimalen Mundhygiene – der Zungenschaber

Während uns Zähneputzen zur Selbstverständlichkeit geworden ist, behandeln wir unsere Zunge reinigungstechnisch eher stiefmütterlich. Dabei stehen Zungenbelag und Mundgeruch in einem direkten Zusammenhang. Zahnmediziner betrachten Zungenbelag gar als Risikofaktor für Parodontitis, Karies und Erkrankungen der Mundschleimhaut. Kein Wunder eigentlich – denn nicht nur in der Mundhöhle, sondern auch auf der Zungenoberfläche siedeln sich unzählige Keime und Bakterien an. In der ayurvedischen Heilkunst ist das keine neue Erkenntnis. Deshalb gehört im ostasiatischen Raum die Reinigung der Zunge zum täglichen Ritual. Dort kennt man bereits seit Jahrtausenden Zungenschaber, die diesen Teil der Mundhygiene übernehmen.

Wie sich zeigt, ist die Reinigung der Zunge eine wichtige Ergänzung zur täglichen Mundhygiene. Beim üblichen Zähneputzen bleibt die Zunge nahezu unbehelligt. Denn ein bisschen Zahnpasta vermag gegen Bakterien & Co. nicht viel auszurichten. So können sich Krankheitserreger und Keime in aller Ruhe ausbreiten und ihre zerstörerische Arbeit verrichten. Wer Bakterien und damit Mundgeruch erfolgreich ein Schnippchen schlagen möchte, rückt der Zunge mit einem Zungenschaber oder einer Zungenbürste zu Leibe.

Bestseller auf Amazon

AngebotBestseller Nr. 1
YogaMedic Zungenreiniger [2x] gegen Mundgeruch - 100% Edelstahl, natürlich antimikrobiell - Ayurveda Zungenschaber Zungebürste inklusive Baumwollbeutel
  • FRISCHER ATEM: Die Reduzierung von Bakterien auf der Zunge bekämpft die Ursachen für schlechten Atem und verbessert die Mundhygiene.
  • VERBESSERTER GESCHMACK: Die Zungenbürste entfernt die weiße Schicht auf der Zunge, hierdurch verbessert sich ihr Geschmackserlebnis.
  • PREMIUM PRODUKT DESIGN: Extra stabile und keimfreie Griffe aus 100% Edelstahl + eine Baumwolltasche für den Transport!
  • NATÜRLICHER ANTIBAKTERIELLER EFFEKT: Gegeben durch die natürlichen antibakteriellen Eigenschaften des Edelstahls.
  • PASST IMMER: Durch das flexible Material ist unser Produkt für jede Mundgröße geeignet. Biegen Sie es einfach einfach auf Ihre Größe.
AngebotBestseller Nr. 2
Zungenreiniger aus Kupfer | Ayurvedischer Zungenreiniger | 2 Zungenschaber gegen Mundgeruch | Wissenschaft nachgewiesene Förderung der Mundgesundheit | Antimikrobielle Wirkung | Arista Ayurveda
  • NATÜRLICHE ENTGIFTUNG: Für optimale orale Gesundheit, genügt es nicht nur die Zähne zu putzen und Zahnseide zu verwenden. Der toxische weiße Belag auf der Zunge muss ebenfalls entfernt werden - mit einem Zungenreiniger aus Kupfer.
  • BEKÄMPFT MUNDGERUCH: Für frischen Atem! Diese Zungenschaber aus Kupfer eliminieren die Bakterien, die zu Mundgeruch führen. Sie entfernen auch die Verfärbungen, die durch Kaffee und Zigaretten verursacht werden und sorgen für eine gesunde, pinkfarbene Zunge und frischen Atem.
  • AUS REINEM KUPFER: 100% Kupfer ist das ideale Material für Zungenschaber, aufgrund der natürlichen antibakteriellen und antimikrobiellen Wirkungsweisen. Kupfer verfügt über viele dieser Wirkungen und Zungenreiniger sollten nie aus einem anderen Material hergestellt werden.
  • ERPROBT UND NACHGEWIESEN: Zungenschaber werden seit Jahrtausenden nach Ayurvedischer Tradition verwendet und die positive Wirkung zur Verhinderung von gesundheitlichen Beschwerden wird von der modernen Wissenschaft bestätigt. Empfohlen von Zahnärzten!
  • STÄRKT DIE ABWEHRKRÄFTE: In der schwammartigen Oberfläche der Zunge sammeln sich Essensreste und Mikroben an, die sich negativ auf die Gesundheit auswirken. Es ist unabdinglich, diese Ansammlung von Bakterien regelmäßig zu entfernen und gesundheitliche Beschwerden zu verhindern.
AngebotBestseller Nr. 3
Meridol SICHERER ATEM Zungenreiniger, 2er Pack (2 x 1 Stück)
  • Für die tägliche Zungenreinigung
  • Extra flach, mit Noppen und Lamellen
  • Mit klinisch belegter Wirksamkeit

Welcher Zungenschaber ist der Richtige?

Bei Stars und Sternchen gehört ein Zungenschaber übrigens längst zur Standardausrüstung. Nicht nur wegen des reinen Atems – kaum jemand zeigt sich in Film und Fernsehen gern mit einer belegten Zunge. Wer hier etwas auf sich hält, zeigt nicht nur ein strahlendes Lächeln, sondern auch eine rosige Zunge. In unseren Breiten waren Zungenschaber bis vor Kurzem noch nahezu unbekannt und wurden von den meisten Menschen eher in der Abteilung überflüssiges Utensil verortet. Das hat sich zum Glück geändert. Offenbar rückt die Reinigung der Zunge nun immer mehr in den Fokus – denn inzwischen ist eine Fülle von Zungenschabern in den verschiedensten Ausführungen auf dem Markt. Da gibt es welche aus Edelstahl und welche aus Plastik – kleine und große, kunterbunte und schlichte in edlem Design. Für welche Ausführung Sie sich entscheiden, ist weitgehend Geschmackssache. Wer allerdings schnell unter Würgereiz leidet, sollte einen möglichst flachen Zungenschaber auswählen. Wobei wir bei der Anwendung des hilfreichen Utensils zur Mundhygiene wären.

So benutzen Sie einen Zungenschaber richtig

Mit einem Zungenschaber ist Ihre Zunge in wenigen Sekunden von bakteriellen Belägen befreit. Dazu setzen Sie den Zungenschaber so weit hinten wie möglich an und ziehen ihn mit leichtem Druck nach vorne. Dies wiederholen Sie mehrfach, bis die gesamte Zungenoberfläche gereinigt ist und keine Beläge mehr am Zungenschaber haften bleiben. Die abgeschabten Beläge lassen sich nun einfach wegspülen – die Zunge zeigt sich gesund und rosig. Mit einem Zungenschaber tun Sie also nicht nur was für reinen Atem, sondern auch für eine ansprechende Ästhetik. Binden Sie die Reinigung der Zunge am besten in Ihr tägliches Zahnputzritual ein. Dann ist für einen frischen Start in den Tag gesorgt.

Zungenschaber versus Zungenbürste

Natürlich können Sie die Zunge auch mit einer Bürste reinigen – ein Zungenschaber erweist sich jedoch bei der Entfernung bakterieller Beläge als wesentlich effektiver. Er beseitigt rund 75 % der Bakterien, während Bürsten nur bis zu 45 % der Keime entfernen. Außerdem gestaltet sich das Hantieren mit einer Zungenbürste als umständlicher und löst häufig einen Würgereflex aus, wenn man beim Bürsten zu nah an den Rachenraum gelangt.

Fazit

Natürlich kann ein Zungenschaber allein nicht für reinen Atem sorgen. Doch wer auf konsequente Mundhygiene setzt, sollte auch den täglich neu entstehenden Zungenbelag nicht vernachlässigen. Neben regelmäßigem Zähneputzen, der Nutzung von Zahnseide und elektrischer Munddusche ist der Zungenschaber eine sinnvolle ergänzende Maßnahme, um Mundgeruch den Kampf anzusagen.